Studienkommission

Kompetenzen

Die Studienkommission hat grundsätzlich zunächst nur die Kompetenz den Fakultätsrat in allen Fragen des Studiums und der Lehre zu beraten. Dies mag sich auf dem Papier nach wenig anhören, jedoch ist dieses Gremium der Ursprung aller neuen Prüfungsordnungen, Studienpläne und weiteren das Studium und die Lehre betreffenden wichtigen Dokumente. Dieses Gremium legt besonderen Wert darauf, die sich oftmals widersprechenden Interessenslagen der beteiligten Parteien unter einen Hut zu bringen und daher gehen die hier beschlossenen Versionen der Dokumente oftmals mit nur wenigen oder keinen Änderungen durch die nachgeschalteten Instanzen.

Zusammensetzung

Die Studienkommission besteht aus den Vertretern der Professoren, wissenschaftlichen Hilfskräften und den studentischen Vertretern. Rein theoretisch sollten die Verhältnisse in etwa ausgeglichen sein, jedoch ist es öfters mal der Fall, dass aufgrund von vollen Terminplänen die Professorenschaft nur minimal vertreten ist, so dass die studentischen Ansichten immer eine sehr hohe Relevanz haben, da jedes Mitglied ein gleichwertiges Stimmrecht besitzt, also insbesondere Studiendekan und studentischer Vertreter gleich gewichtet sind. Da die studentischen Vertreter in der Studienkommission nicht ihre eigenen, sondern die Interessen aller Studierenden des Studiengangs vertreten sollen, darf man sich natürlich immer mit ihnen in Verbindung setzen.

Jonathan HaigisMartin GötzmannNicolas KaumFranziska SchierleJessica Ziegler

Zurzeit für euch in der Studienkommission aktiv (v.l.): Jonathan Haigis, Martin Götzmann, Nicolas Kaum, Franziska Schierle, Sebastian Weibler (kein Bild), Jessica Ziegler

Die Forumssitzung wählt einen Vorschlag für die Besetzung der Studienkommission, die endgültige Besetzung wird in den Fakultätsräten verabschiedet.

Relevanz für die Studierenden

Bei der Neuerstellung der wichtigen Dokumente wird von uns versucht, so gut als möglich die studentischen Interessen einzubringen. Sofern es sich um persönliche Probleme handelt, die nur wenige betreffen, ist eher der Prüfungsausschuss zuständig, bei Problemen, die ganze Jahrgänge betreffen, insbesondere Probleme mit Falschinformationen über Leistungsnachweise oder Unverständlichkeiten in der Prüfungsordnung kann die Studienkommission versuchen das Problem zu lösen und Unklarheiten zu beseitigen.

Kontakt

Die direkte Möglichkeit die studentischen Vertreter der Studienkommission zu erreichen, stellt der Mailverteiler studienkommission@informationswirtschaft.org dar. Auf diesem stehen alle studentischen Mitglieder (eventuell auch noch ehemalige Mitglieder) sowie der Vorsitzende für Gremien und Inhalte. Auch hier gilt also wieder, dass ihr direkt mit Kommilitonen sprecht, und Professoren zunächst nicht beteiligt sind, ihr also entsprechend direkt und ungeschönt eure Probleme und Wünsche schildern könnt. Aber es ist natürlich auch möglich sich direkt an die Vertreter zu wenden, z.B. auch im persönlichen Kontakt an der Uni, wobei dann das Anliegen im Endeffekt irgendwann auf dem Mailverteiler landen wird.